Fortgeschrittene Technologie und Umweltschutz

Umweltschutz und Umweltverträglichkeit sind seit immer unabdingbare Faktoren bei Sichenia. Diesbezüglich ist unsere Firma stets einen Schritt voraus gewesen; bereits in den siebziger Jahren haben Umweltschutzerwägungen bei uns eine große Rolle gespielt. Sichenia war eine der ersten Firmen in der Keramikbranche, die Rauchfilterungsverfahren in ihren Produktionsanlagen eingeführt hatte. Es ist wichtig hervorzuheben, dass in den Luftfiltern zur Verringerung der Luftverschmutzung innerhalb und außerhalb der Fabrik „Kalkhydrat“ benutzt wird, das wir wiederum im Herstellungs- verfahren verwenden.

 

materie-prime

Rohstoffe

Sichenia trifft eine strenge Auswahl der Lieferanten von zertifizierten Naturrohstoffen und Arten von Ton aus Steinbrüchen bei denen die gesetzlichen Leitlinien bezüglich Sicherheit und Wiederherstellung der ursprünglichen Bedingungen erfüllt werden.

In der Mischung unserer Produkte wird Feldspat (F60/30) benutzt, ein Rohstoff, der ganz aus der Wiederverwertung der Abfälle aus den “historischen” Granit-Steinbrüchen in Verbania stammt. Dieses wird als 100%ig rezykliertes „vor Gebrauch“ Material gemäß Punkt 7.8.1.1 c, UNI EN ISO 14021 zertifiziert.
Man benutzt bei Sichenia nur bleifreie Glasuren und in der Abteilung wo diese vorbereitet werden, erfolgen strenge Kontrolle, um sicher zu stellen, dass keinerlei Radioaktivität vorhanden ist.
Die meisten Produkte von Sichenia bestehen aus „in der Masse gefärbtem“ Feinsteinzeug mit minimaler Verwendung von Glasuren; diese wurden durch natürliche Farbstoffen ersetzt, die das bestmögliche ästhetische Ergebnis gewährleisten aber auch die Verwendung von künstlichen industriell hergestellten Farbstoffen erheblich vermindern.

 

 riutilizzo

Wiederverwendung “im geschlossenen Kreislauf”

Ton, Farbstoffe, Pigmente und Glasuren werden nicht weggeworfen sondern sie werden entwässert und bei der Produktion wiederverwendet. Das dabei verwendete Wasser wird nicht in die Rohrleitung der Kanalisationssystem der Stadt  geführt sondern es wird in einer speziellen Kläranlage aufbereitet und bei dem nächsten Produktionsverfahren wieder benutzt.

 

 recupero

Nutzung der entstandenen Verbrennungswärme/Energie

Energieverbrauch ist ein wesentlicher Kostenbestandteil in der Keramikindustrie; aus diesem Grund hat Sichenia ein System zur wirksameren Nutzung der Energieressourcen geschaffen und die Effizienz der Produktion verbessert.
Dieses System, Kraft-Wärme-Koppelungssystem genannt, ermöglicht die effiziente Nutzung von Energie zu 95%, gegen 30% wie bei den herkömmlichen Anlagen zur Ernergieerzeugung.

 

 riciclo

Völlige Verwertung der Abfälle aus der Produktion

Alle kaputte Fliesen sowie die Abfälle aus der Produktion werden von Sichenia wiederverwertet. Das Recyclingsmaterial wird der Grundmischung des Produktes hinzugefügt. Dabei werden weder die technischen noch die ästhetischen Eigenschaften der Fliesen beeinträchtigt; außerdem werden Materialien wiederverwertet, die sonst ungenutzt bleiben würden.
Auch das zum Schutz der Produkte dienende Verpackungsmaterial wie Kartons, Holzpaletten  und Kunststoff-Umhüllungen sind wiederverwertbar.               Sichenia ist Mitglied wichtiger nationalen und internationalen Einrichtungen wie  “CONAI”, “INTERSEROH” und “EVA”, die für das komplette Recycling aller Verpackungsmaterialien sorgen.